By Peter Hehenberger

ISBN-10: 3642134742

ISBN-13: 9783642134746

Das vorliegende Buch vermittelt die Grundlagen der Computerunterstützten Fertigung im Produktentwicklungsprozess und bietet einem breiten Leserkreis in kompakter und übersichtlicher shape eine Zusammenfassung zu den Themen Fertigung, Werkzeugmaschinen, NC-CNC-Techniken, CAD/CAM-Prozessketten und Softwarewerkzeuge, Gestaltung und administration von Produktionsprozessen, Qualitätsmanagement in der Fertigung, opposite Engineering und swift Prototyping. Angesprochen werden insbesondere Studierende von Universitäten und Fachhochschulen der Fachrichtungen Automatisierungstechnik, Mechatronik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieure sowie Ingenieure, die schnell einen Überblick zu der Problematik gewinnen wollen.

Show description

Read Online or Download Computerunterstützte Fertigung: Eine kompakte Einführung PDF

Best german_1 books

Additional resources for Computerunterstützte Fertigung: Eine kompakte Einführung

Example text

Es kann deswegen in den meisten Fällen We § Wc und Pe § Pc gesetzt werden [KlKo-2008]. Abb. 23 bietet einen Überblick über die Aufteilung der Gesamtzerspanarbeit in Scher-, Trenn- und Reibungsarbeit in Abhängigkeit von der Spanungsdicke [KlKo-2008]. Es geht hervor, dass die Anteile der verschiedenen Arbeiten von der Spanungsdicke abhängen, wobei die Scherarbeit bei großen Spanungsdicken den wichtigsten Anteil darstellt. Die für die Zerspanung aufgewendete mechanische Wirkarbeit wird fast vollständig in Wärmeenergie umgewandelt.

Die Fertigungsverfahren sollten so gewählt werden, dass die Herstellung ohne besonderen Aufwand möglich ist. In der Regel ist damit gleichzeitig gewährleistet, dass ein fertigungsgerecht entworfenes Bauteil auch kostengünstig ist. Die Gestalt der Werkstücke wird nicht nur durch die Beanspruchungen und Funktionen, sondern in hohem Maße auch durch die Fertigungsverfahren festgelegt, die für die Herstellung zur Anwendung kommen. • Montagegerechte Gestaltung: Beim montagegerechten Gestalten werden Einzelteile und Baugruppen eines Produktes so angeordnet und aufgebaut, dass durch manuelle oder automatisierte Montage mit minimalem und wirtschaftlichem Aufwand die Produktfunktionen gewährleistet werden.

Beim Gleichlauffräsen lassen sich dadurch in der Regel bessere Oberflächengüten erzielen. Ein Nachteil ist, dass die Schneiden des Fräsers mit maximaler Spandicke in das Werkstück eintauchen. Beim Gegenlauffräsen tauchen die Schneiden des Fräsers mit maximaler Spandicke aus dem Werkstück aus. Es entstehen Quetsch- u. Reibvorgänge beim Austritt, was einen hohen Verschleiß des Werkzeugs zur Folge hat. Gleichlauffräsen Gegenlauffräsen Werkzeug Werkstück Werkzeug Werkstück Abb. 24 Unterscheidung Gleichlauf- und Gegenlauffräsen 42 2 Fertigungstechnik Als Beispiel für die Beschreibung des Fräsvorganges wird hier das Stirnplanfräsen betrachtet (siehe Abb.

Download PDF sample

Computerunterstützte Fertigung: Eine kompakte Einführung by Peter Hehenberger


by Donald
4.3

Rated 4.52 of 5 – based on 9 votes