By Uwe Nixdorff (Herausgeber)

ISBN-10: 3131452714

ISBN-13: 9783131452719

Show description

Read or Download Check-up-Medizin: Praxis der Evidenz-basierten Krankheitsprävention PDF

Similar german_1 books

Additional info for Check-up-Medizin: Praxis der Evidenz-basierten Krankheitsprävention

Sample text

Junge Menschen – nahmen allein 2006 an Maßnahmen zu Bewegung, ausgewogener Ernährung und Stressbewältigung teil [8]. Einige der in Tab. 3 aufgezählten Präventionsmaßnahmen sollen in den folgenden Abschnitten erläutert werden. 1 Der Gesundheits-Check-Up Der Check-Up stellt die häufigste präventive Untersuchung in der Hausarztpraxis dar. Er gilt für Frauen und Männer ab dem vollendeten 35. Lebensjahr und kann alle zwei Jahre in Anspruch genommen werden. Erkannt werden sollen v. a. Herz- und Kreislauferkrankungen, Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus und deren relevante Risikofaktoren.

Kartte J, Neumann K. Der Zweite Gesundheitsmarkt. Die Kunden verstehen, Geschäftschancen nutzen. München: Roland Berger, Strategy Consultants; 2007. 8. Kartte J. Innovation und Wachstum im Gesundheitswesen. München: Roland Berger, Strategy Consultants; 2004. 9. Booz, Allen, Hamilton, Felix-Burda-Stiftung. Von der Reaktion zur Prävention – Leitbild für eine moderne Gesellschaft. München 2005. 10. de. 11. Kirig A, Rauch C, Wenzel E. Zielgruppe LOHAS. Wie der grüne Lifestyle die Märkte erobert. Kelkheim: Zukunftsinstitut GmbH; 2007.

Das Gespräch kann das Verständnis für prophylaktische und therapeutische Maßnahmen fördern und regt den Patienten zur Mitarbeit an. Prophylaxe umfasst in diesem Rahmen die aktive Gestaltung gesundheitsrelevanter Mensch-Umwelt-Beziehungen [2]. Ebenso sollten gezielt Patienten und Patientengruppen angesprochen werden, die von präventiven Maßnahmen profitieren. Das Erinnern aller Diabetiker an die Grippeimpfung oder das Erstellen eines kardiovaskulären Risikoprofils bei Rauchern stellt eine derartige Fokussierung dar.

Download PDF sample

Check-up-Medizin: Praxis der Evidenz-basierten Krankheitsprävention by Uwe Nixdorff (Herausgeber)


by George
4.1

Rated 4.04 of 5 – based on 40 votes