By Karl-Heinz Erdmann, Heribert Franz Kerner (auth.)

ISBN-10: 3642578241

ISBN-13: 9783642578243

ISBN-10: 3642633676

ISBN-13: 9783642633676

In den Biosphärenreservaten der UNESCO steht nicht der konservierende Naturschutz im Vordergrund, sondern vielmehr das Bemühen des wirtschaftenden Menschen zu einem harmonischen Miteinander von Natur und Mensch zu gelangen. Neben den Anforderungen des Naturschutzes soll hier den ökonomischen, sozialen, kulturellen und ethischen Aspekten Geltung verschafft werden. Die vorliegende Publikation erläutert zunächst die allgemein gültigen Leitlinien für Schutz, Pflege und Entwicklung dieser Gebiete und stellt daran anschließend detailliert die 12 in Deutschland bestehenden Biosphärenreservate vor.

Show description

Read or Download Biosphärenreservate in Deutschland: Leitlinien für Schutz, Pflege und Entwicklung PDF

Similar german_6 books

Get Materialgruppenmanagement: Quantensprung in der Beschaffung PDF

Wie lässt sich Beschaffung im Unternehmen effizienter gestalten? Das Konzept des Materialgruppenmanagements zielt auf eine umfassende Kosten- und Kundenorientierung. Einsparpotenziale bei internen Prozess- und Herstellkosten werden dabei über ein organisationsübergreifendes und flexibles Beschaffungsmanagement zwischen Einkäufern, Organisatoren und Logistikern realisiert.

Read e-book online Der Apfelblattsauger: Psylla mali Schmidberger PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Atlas der Histopathologie by Professor R. C. Curran, Professor J. Crocker (auth.) PDF

Currans Farbatlas ist eine establishment! Die five. Auflage des foreign renommierten Atlasses mit seiner umfangreichen Sammlung an histologischen Illustrationen geht über die bloße Befundbeschreibung hinaus. Den Medizinstudenten und Ärzten bietet er eine integrierte Beurteilung morphologischer und klinischer Befunde.

Alexander Pohl's Leapfrogging bei technologischen Innovationen: Ein PDF

Dr. Alexander Pohl ist Assistent von Prof. Dr. Rolf Weiber am Lehrstuhl für Markting der Universität Trier.

Extra resources for Biosphärenreservate in Deutschland: Leitlinien für Schutz, Pflege und Entwicklung

Sample text

Er wird im 4-Jahres-Turnusauf UNESCO-Generalkonferenzen gewahlt, tagt aIle zwei Jahre und verfugt in Paris bei der UNESCO uber das MAB-Sekretariat. Fur die Durchfuhrung und Gestaltung des MAB-Programms zwischen den Sitzungen des Koordinationsrates ist das MAB-Biiro als Vorstand des ICC zustandig. Dieses setzt sich zusammen aus je einem Vertreter der UNESCO-Regionen Afrika, Arabien, Asienl Australien, Osteuropa, Westeuropa (mit Nordamerika) sowie Siidamerika und tritt zweimal jahrlich zusammen. Auf nationaler Ebene bilden die von den jeweiligen Regierungen berufenen Nationalkomitees das Ruckgrat des Programms.

Sie wird weiterentwickelt aus den Ergebnissen der internationalen bkosystemforschung und des weltweiten MAB-Programms. UNEP-HEM stellt diese Aufgabe in den Mittelpunkt seines Aktionsprogramms fur die nachsten Jahre. Die Konzeption setzt auf weltweite Abstimmung des wissenschaftlichen Rahmens der angewandten bkosystemforschung und Umweltbeobachtung sowie der Analyse-, Bewer- 11 tungs- und Prognosemethoden, aus denen sich die BeobachtungsmaBstabe, Daten (und deren Erhebungsmethoden), Entwicklungsziele und Bewertungsbezuge ergeben.

2 Naturausstattung Die deutschen Biospharenreservate reprasentieren in ihrer Gesamtheit im wesentlichen die GroBlandschaften bzw. Naturraume Deutschlands (vgl. 3). Die Biospharenreservate Schleswig-Holstein isches, Hamburgisches und Niedersachsisches Wattenmeer decken die Watten, Inseln und Marschen der deutschen Nordseekuste ab, das Biospharenreservat Siidost-Riigen die holozan iiberpragte Glaziallandschaft des Mecklenburgisch-Vorpommerschen Kiistengebietes. 3. Biotische Ausstattung der Biospharenreservate in Deutschland Biosphiirenreservat Reprasentierter Naturraum Reprasentative Okosysteme Charakterarten Flora Charakterarten Fauna Schleswig -HoisteiniWatten, Inseln sches, Hamburgisches und Marschen und Niedersachsisches Wattenmeer Watten, Salzwiesen, Queller, Strandaster, Sanddiinen, Diineninseln Strandhafer, Sanddorn, Kriihenbeere, Mikro- und Makroalgen arktische Watvogel, Ganse, Enten, Seeschwalben, Mowen, Seehund, Plattfische, Garnelen Siidost-Riigen Mecklenburgisch-Vorpommersches Kiistengebiet Buchenwiilder, Magerund Halbtrockenrasen, Abbruch- und Ausgleichskiiste, Salzwiesen Uferschwalbe, Ganse, Hering Schorfheide-Chorin Norddeutsche Jungmoranenlandschaft Buchen- und Kiefernwiil- Natternzunge, Sumpfporst, der, Acker, Gewasser und Fieberklee, SandstrohbluMoore me Spreewald Norddeutsche Altmoranenlandschaft Bruchwald, Feucht- und NaBwiesen, FlieBgewasser Schlanksegge, Wiesenalant, Schwarz- und WeiBstorch, Sumpfplatterbse, KrebsOtter, Fischadler, Libellen schere Mittlere Elbe Niederungen und Urstromtaler Hartholzauwald, Auengriinland, Altwasser, Diinenrasen Stieleiche, Wildbirne und -apfel, Sibirische Schwertlilie, Schwimmfarn Elbebiber, Rotmilan, GroBer Eichenbock, Schwarzstorch Rhon Mitteldeutsches Bergland Buchenwiilder, Bergwiesen, Mager- und Halbtrockenrasen Silberdistel, Borstgras, Arnika, Trollblume, Orchideen Birkhuhn, Uhu, Schwarzstorch, Braunkehlchen, Wiesenpieper Pfalzerwald Siidwestdeutsches Schichtstufenland Buchen- und Kiefernwalder, Rebland, dystrophe Gewasser Edelkastanie, Kiichenschelle, Wildtulpe Wildkatze, Schwarzspecht, Wanderfalke, Zaunammer Vessertal-Thiiringer Wald ThiiringischFrankisches Mittelgebirge Bergmischwalder, Bergwiesen, Moore, FlieBgewasser WeiBtanne, Arnika, Bunter Eisenhut, Holunder-Knabenkraut, StrauBenfarn Birkhuhn, RauhfuBkauz, Wasseramsel, Feuersalamander, Westgroppe Bayerischer Wald OberpHilzer und Bayerischer Wald Bergmischwiilder, Fichtenwalder, Hochmoore Fichte, Tanne, Buche, Soldanelle, Siebenstern, Dornfarn Luchs, Fischotter, Sperlingskauz, WeiBriickenspecht, Auerhuhn Berchtesgaden Nordliche Kalkalpen Bergmischwalder, subalpine Wiilder, kalkalpine Matten, oligotrophe Seen Tauernbliimchen, Einseles Akelei, Enzian, EdelweiB Murmeltier, Gemse, Steinadler, Schneehuhn, Seeforelle de-Chorin reprasentiert einen vollstandigen Ausschnitt der norddeutschen Jungmoranenlandschaft.

Download PDF sample

Biosphärenreservate in Deutschland: Leitlinien für Schutz, Pflege und Entwicklung by Karl-Heinz Erdmann, Heribert Franz Kerner (auth.)


by Daniel
4.4

Rated 4.55 of 5 – based on 50 votes