By Klaus Barth

ISBN-10: 3409233261

ISBN-13: 9783409233262

ISBN-10: 3663137449

ISBN-13: 9783663137443

Das vorliegende Buch ist aus meinen an den UniversiUiten Koln und Marburg gehal tenen Lehrveranstaltungen hervorgegangen. Dabei battle die Leitidee pragend, die Handelsbetriebslehre, ebenso wie die ubrigen Wirtschaftszweiglehren, als eine wirt schaftszweigspezifische Konkretisierung der Aligemeinen Betriebswirtschaftslehre anzusehen. Damit wird eine verengende, nur auf die Absatzfunktion des Handels betriebes gerichtete Betrachtungsweise, wie sie in der Regel in Publikationen zum Handelsmarketing zum Ausdruck kommt, ausgeweitet und folglich die komplexe Aufgabenstellung fUr die UnternehmungsfUhrung im Handel als wesentlicher Struk turierungsansatz gewahlt. Urn auch dem Anfanger die fUr das Studium des Handels notwendigen Grundeinsich ten zu vermitteln, wird das Buch in einen explikativen und instrumentellen inform geglie dert. 1m explikativen Teil erfolgt eine Einordnung des Handels und seiner Institutionen unter wirtschaftlichen und wissenschaftssystematischen Aspekten. Mit Hilfe des funktionenorientierten Forschungsansatzes werden Funktionenwandel und 6kono misierung, der Zusammenhang zwischen Handelsfunktionen und marktpolitischen InstrumenteD sowie die Handelsfunktionen als Aktionsrahmen der Betriebstypen innovation beharrdelt. Es folgen die Faktoren handelsbetrieblicher Leistungserstellung sowie eine Erlaute rung der Vielfalt von Betriebsformen und Betriebstypen im Handel. Der instrumentelle Teil ist dann ausschlieBlich den Gestaltungsfragen der Unterneh mungsfUhrung im Handel unter entscheidungsorientierten Aspekten gewidmet.

Show description

Read Online or Download Betriebswirtschaftslehre des Handels PDF

Similar german_5 books

New PDF release: Messen in der Energieanwendung: Meß- und

Die zum Zwecke einer rationellen Energieverwendung in Industrie und Gewerbe zu ergreifenden Maßnahmen müssen auf die jeweiligen vorgefundenen Verhältnisse abgestimmt werden. Das setzt eine eingehende examine der betrieblichen Energieverbrauchsstruktur voraus, die nur durch gezielte Messungen durchgeführt werden kann.

Manfred Broy's Informatik: Eine grundlegende Einführung Teil II. PDF

Dieser zweite von vier B? nden zur Einf? hrung in die Informatik behandelt die technische Informationsverarbeitung, von der Bin? rcodierung der info ? ber digitale Schaltungen und Rechnerarchitekturen bis hin zu maschinennaher Programmierung und dem ? bergang zur (im ersten Band behandelten) problemnahen Programmierung.

GKS in der Praxis - download pdf or read online

Dieses Buch richtet sich an Leser, die Anwendungsprogramme mit zweidimensionaler Graphik auf der foundation der GKS-Norm entwickeln wollen. GKS hat spätere Graphik-Standards stark beeinflußt und ist als zweidimensionale Programmschnittstelle nach wie vor aktuell. Viele graphische Anwendungsprogramme verdanken ihre Langlebigkeit und Portierbarkeit GKS.

Get Erfolgsabhängige Anreizsysteme in ein- und zweistufigen PDF

Bei Delegation von Entscheidungen besteht für die delegierende Instanz (Principal) die Gefahr, daß der Entscheidungsträger (Agent) nicht in ihrem Sinne handelt. Empfindet der Entscheidungsträger Arbeitsleid, so besteht insbesondere die Gefahr, daß er einen zu geringen Arbeitseinsatz leistet. Es wird für unterschiedliche Problemsituationen untersucht, wie aus Sicht einer Instanz optimale erfolgsabhängige Prämienfunktionen bestimmt werden können, welche Gestalt sie aufweisen und zu welchen Konsequenzen sie führen.

Extra info for Betriebswirtschaftslehre des Handels

Example text

So hat der Gesetzgeber mit der Novellierung von § 11 Abs. 3 BauNV in 1977 entgegen seinen Bestrebungen den Verdrängungswettbewerb in den Innenstädten und Kerngebieten erheblich vergrößert und damit die Flächenexpansion weiter verstärkt. Auch die Aufhebung der vertikalen Preisbindung für Markenartikel durch die zweite GWHNovelle 1973 hat insofern konzentrationsfördernde Auswirkungen, als damit eine aktive Preispolitik ermöglicht wurde, die den Wettbewerb weiter verschärft hat. Eine weitere Ursache der Konzentration ist darin zu sehen, daß die Ladenschlußregelungen in Deutschland nach wie vor restriktiv ausgestaltet sind, so daß die Besetzung zeitlicher Marktnischen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit kleinerer und mittlerer Unternehmungen nicht möglich ist.

Die Möglichkeit, daß zwischen der Qualität, Intensität und Kombination erfüllter bzw. higer Handelsfunktionen und dem akquisitorischen Potential der Handelsbetriebe ein Zusammenhang besteht, ist offensichtlich nicht deutlich genug gesehen, oder es ist der Brückenschlag von der gesamtwirtschaftlichen zur einzelwirtschaftlichen Interpretation der Handelsfunktionen nicht vollzogen worden. Anders ist es nämlich nicht zu erklären, daß man sich bei der Systematisierung der absatzpolitischen Instrumente für den Handelsbetrieb vornehmlich von der für Industriebetriebe gültigen Gliederung leiten läßt, statt den Besonderheiten der handelsbetriebliehen Leistungserstellung Rechnung zu tragen.

Sundhoff, Opladen 1972. Steger, U. (1991): Verbraucher zwischen Begehrlichkeit und neuer Verantwortung, in: handel heute, Heft 2, 1991, S. 34-38. Sundhoff, E. (1980): Dreihundert Jahre Handelswissenschaft, Göttingen 1980. Tessar, H. (1983): Chancen und Risiken beim Einsatz neuer Kommunikationstechniken im Handel, Frankfurt am Main 1983. 26 Thies, D. (1978): Distributionsfunktion und betriebliche Absatzpolitik, Göttingen 1978. Zentes, J. : H. Simon, Stuttgart 1987, S. 109-116. Weiterführende Literatur Barth, K.

Download PDF sample

Betriebswirtschaftslehre des Handels by Klaus Barth


by Paul
4.1

Rated 4.53 of 5 – based on 7 votes